Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Düstere Zukunft?

Veröffentlicht am 24.05.2020

Die Geschehnisse in den vergangenen Wochen haben viele Zweifel in mir aufkommen lassen.

Glaube ich den offiziellen Medien, so gehöre ich zu den wenigen Menschen, die an der Richtigkeit der Regierungsentscheidungen zweifeln (mehr als 60 Prozent scheinen zufrieden zu sein).

Ich kann nachvollziehen, dass die ersten Wochen nach Bekanntwerden der vielen Todesfälle in Italien Ängste aufkommen ließen.

Was aber jetzt stattfindet: Fußballspiele JA/ Einkauf in Kaufhäusern JA/ Kinder in Kindergärten und Schulen JEIN (in Sachsen nur wenige Stunden, in manch anderen Bundesländern gar nicht) … Das entbehrt jeglicher Logik.

Auch die Hilfspakete wurden nach meiner Auffassung nach Kriterien geschnürt, die die Reichen reicher machen, denen, die wirklich Hilfe benötigen, jedoch keine bieten. Im Gegenteil - wir werden zur Kasse gebeten, und nicht nur wir, auch unsere Kinder, Enkel, die noch ungeborenen Urenkel …

 

Aber es gibt auch Lichtblicke.

Für mich ist das Projekt „Gut Loberthal: Handlungspädagogik und Sozialraumorientierung“ - eine Schulgründungsinitiative vor den Toren Leipzigs - ein solcher Lichtblick.

Seit heute bin ich Fördermitglied dieses Projekts. Der Unterricht in dieser in Sachsen völlig neuen Schulform soll im kommenden Schuljahr beginnen. Ich werde zu einem späteren Zeitpunkt berichten.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?